EquiClassic-Work®

Die EquiClassic-Work® ist das neue Handarbeitsprogramm von Michael Geitner. EquiClassic-Work® ist klassische Handarbeit in Kombination mit longierten Elementen der Dual-Aktivierung®, der Equikinetic®  und dem Equiplace®.  Die blauen und gelben Gassen dürfen natürlich nicht fehlen und bieten jedem einen Einstieg in die Hand- und Bodenarbeit. Handarbeit ist ein effektives Mittel, um Pferde zu gymnastizieren und eine wertvolle Hilfe, um pferdegerecht auszubilden.

Foto: A. Fink

Ran an die Basis!

Die Basisübungen werden vermittelt und zu sinnvollen Parcours zusammengefasst, damit Ihnen abwechslungsreiche und sinnvolle Trainingspläne zur Verfügung stehen.
Die Handarbeit beginnt mit dem richtigen Führen: wenn das Pferd irgendwann einmal piaffieren soll, muss man mit den einfachen Dingen anfangen. Auch die bekannten Vertreter der Handarbeit lehren ihren Pferden zunächst geführt zu werden, geschlossen zu halten und rückwärts zu treten. Ohne diese Basisarbeit sind höhere Lektionen nicht möglich. Die Basislektionen kann jeder mit seinem Pferd lernen und ausüben:
eine Arbeit mit System, die auch noch Spaß macht!

Gemeinsame und hoch konzentrierte Arbeit mit dem Pferd ist der Grundstein für einen zuverlässigen, kooperativen Partner. Sei es Führen, richtiges Longieren oder die ersten Seitengänge; Handarbeit hat viele Vorteile: Pferd und Mensch sind hochkonzentriert bei der Arbeit; Übungen wie Halten, Rückwärtsrichten, Antreten lassen aus dem Halten in den Schritt oder Trab verbessern die Muskulatur und fördern die Tragkraft des Pferdes; Schulterherein, Übertreten und Tempiwechsel helfen dem  Pferd den Takt zu finden, losgelassen zu werden und sich besser zu versammeln. Es muss nicht zwingend die Piaffe sein, der Weg dahin ist schon hilfreich genug für Pferd und Mensch.


Text u. Idee: Michael Geitner/Alexandra Schmid; angepasst von Katharina Claudi